5 einfache Schritte zur Senkung deines Cholesterinspiegels ohne Medikamente

Du kannst deinen Cholesterinspiegel ohne Medikamente senken. Erfahre mehr über eine bewährte Formel zur natürlichen Senkung des Cholesterinspiegels.
Du kannst deinen Cholesterinspiegel ohne Medikamente senken. Erfahre mehr über eine bewährte Formel zur natürlichen Senkung des Cholesterinspiegels.

Du kannst deinen Cholesterinspiegel ohne Medikamente senken, indem du einige grundlegende Schritte befolgst, die nicht nur deine Cholesterinwerte verändern, sondern auch deine Gesundheit heute und in Zukunft verbessern werden. So oft nehmen wir ein verschreibungspflichtiges Medikament und hoffen, dass es uns auf magische Weise heilt, was auch immer uns plagt. Die Wahrheit ist, dass verschreibungspflichtige Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels durchaus wirken. Das Problem sind die kurzfristigen und langfristigen Nebenwirkungen.

Noch gefährlicher als die Nebenwirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels ist es, den Cholesterinspiegel nicht in den Griff zu bekommen. Mit der Zeit kann ein hoher Cholesterinspiegel zu zahlreichen Erkrankungen des Herzens und der Arterien führen, nicht zuletzt zu Atherosklerose (Arterienverkalkung), Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Hier sind 5 Schritte, die du heute unternehmen kannst, um deinen Cholesterinspiegel ohne verschreibungspflichtige Medikamente zu senken.

1) Ernährung umstellen

Es mag einfach klingen, aber die Ernährung hat einen so großen Einfluss auf die Senkung des Cholesterinspiegels, dass sie der wichtigste Faktor sein sollte, wenn du herausfinden willst, ob dein hoher Cholesterinspiegel erblich bedingt oder eine Frage der Ernährung ist. Eine fett- und cholesterinarme Ernährung ist der erste Schritt zur Senkung des Cholesterinspiegels.

2) Sport treiben

Die Verbesserung der kardiovaskulären Gesundheit ist ein Schritt zur Umkehrung der Auswirkungen eines hohen Cholesterinspiegels. Bewegung selbst senkt den Cholesterinspiegel nicht direkt, aber sie stärkt das Herz und das gesamte Kreislaufsystem.

3) Gib das Rauchen auf

Wenn du rauchst, wird der Aufbau von Plaque in den Arterien aufgrund des hohen Cholesterinspiegels beschleunigt. Wenn Plaque den Blutfluss zum Herzen blockiert, muss der Muskel härter arbeiten, um Sauerstoff zu bekommen. Das kann zu einem Herzinfarkt führen. Wenn die Arterien aufgrund des hohen Cholesterinspiegels vollständig mit Plaque verstopft sind, kann es zu einem Schlaganfall kommen.

4) Entspanne dich

Chronischer Stress kann den Cholesterinspiegel beeinflussen. Wenn du ständig gestresst bist und dich cholesterinarm ernährst, kann es sein, dass sich deine Cholesterinwerte nicht verbessern, bis du lernst, Stress abzubauen.

5) Sprich mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin.

Nicht alle Ärzte verschreiben schnell Medikamente. Vielmehr helfen dir die aufgeklärteren Ärzte dabei, einen Ernährungs- und Bewegungsplan aufzustellen, der zu deinem aktuellen Gesundheitszustand und deinen Fähigkeiten passt, um den Cholesterinspiegel zu senken. Es ist immer wichtig, deinen Arzt oder deine Ärztin zu fragen, ob die Entscheidung für eine bestimmte Diät oder einen Sportplan für dich richtig ist. Außerdem solltest du die Einnahme von Medikamenten nicht abbrechen, bevor du dich mit deinem Arzt beraten hast. Du kannst deinen Cholesterinspiegel mit Ernährung und Bewegung senken und unter der Aufsicht deines Arztes oder deiner Ärztin versuchen, die Medikamente abzusetzen.

Es dauert nicht lange, bis du deutliche Verbesserungen bei deinem Cholesterinspiegel siehst. Ein niedrigerer Cholesterinspiegel kann in nur wenigen Wochen erreicht werden.